Finanzen Versicherungen Vergleiche Kredite Vorsorge Tagesgeld einfachefinanzen.de - die Tarifexperten Finanzen Versicherungen Tagesgeld Rechner
Trennlinie
Vergleichsrechner Vergleichsrechner Trennbalken Haftpflicht-Versicherungen Haftpflicht-Versicherungen Trennbalken Versicherungen Finanzen Favoriten Zu den Favoriten hinzufügen Trennbalken Versicherungen Finanzen Suche Suche Trennbalken Versicherungen Finanzen Drucken Drucken
Trennlinie


TeaserSie sind auf der Suche nach günstigen Versicherungen. Mit unseren Vergleichsrechnern finden Sie das jeweils billigste Angebot. Link



Aktuelle Umfrage
Haben Sie eine Kranken-Zusatzversicherung?
Ja
Nein



TeaserVergleich der besten Reise Versicherungen, falls Sie im Ausland krank werden sollten. Link

TeaserWas genau ist eine Wohngebäude-Versicherung, was umfasst sie und worauf muss man beim Abschluss achten? Link

      


Balnken
Kreditkarten
Seite drucken
Balken
Kreditkarten - Alles über das praktische Plastik-Geld

Kreditkarten - Alles über das praktische Plastik-Geld

Egal, ob beim Urlaub im Ausland, für Käufe im Internet oder zum Bezahlen im Alltag - Kreditkarten sind in vielen Situationen des alltäglichen Lebens eine große Hilfe. Doch wie bekommt man eine Kreditkarte, welche Unterschiede gibt es und worauf sollte man bei der Auswahl achten? einfachefinanzen.de kennt sich aus.

Kreditkarten verschiedener Anbieter unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Was sie leisten, ist abhängig von dem Geldinstitut, zu dem die Karte gehört. Doch was genau ist eine Kreditkarte, welche Arten von Karten gibt es und wer ist befugt, eine solche Geldkarte zu nutzen?

Was ist eine Kreditkarte?

Mit einer Kreditkarte kann man Dienstleistungen und Waren bargeldlos bezahlen und Geld an Geldausgabeautomaten abheben. Die Karte ist weltweit für Geldtransaktionen jeglicher Art einsetzbar. Eine Kreditkarte hat einen festgelegten Kreditrahmen. Zahlungen, die mit einer Kreditkarte getätigt wurden, werden erst später, meist am Monatsende vom Girokonto des Karten Besitzers abgebucht. Der Besitzer der Kreditkarte nimmt für seinen Kauf sozusagen einen kurzzeitigen Kredit an Anspruch, den er zu einem späteren Zeitpunkt zurückzahlt.

Manche Kreditkartenfirmen, wie Mastercard und Visa, kooperieren mit Kreditkartenorganisationen, andere arbeiten, wie Diners und American Express, eigenständig. Diese vier Kreditkartenfirmen decken quasi den vollständigen europäischen Kreditkartenmarkt ab.

Wie bekommt man eine Kreditkarte?

Um eine Kreditkarte beantragen zu können, muss der Antragsteller einige grundsätzliche Kriterien erfüllen.

1. er muss volljährig und geschäftsfähig sein
2. sein Wohnsitz muss sich in Deutschland befinden
3. er muss eine positive Schufa-Auskunft vorweisen können

Noch weitere Kriterien können hinzukommen. Diese sind aber individuell an den jeweiligen Kreditkartenanbieter geknüpft. Bei vielen Banken ist zum Beispiel üblich, über ein bestimmtes Mindesteinkommen verfügen zu müssen, damit dem Antrag auf eine Kreditkarte stattgegeben wird. Die Höhe dieses Mindesteinkommens ist abhängig vom Geldinstitut und der Karte der Wahl.

Kreditkarte ohne Schufa

PX_Schreiben_90197_die_alex.jpg

Doch auch mit einem negativen Schufa-Eintrag muss man nicht auf eine Kreditkarte verzichten. In diesem Fall kann man sich jedoch nur eine sogenannte Prepaid Kreditkarte anschaffen, bei der ein vorher mit dem benötigten Betrag aufgeladenes Guthabenkonto verwendet wird. Der Wohnsitz in Deutschland sowie die Volljährigkeit sind aber auch bei dieser Art von Karten Pflicht. Es gibt weitere Alternativen zu einer herkömmlichen Kreditkarte. Im Folgenden werden die Kartenmodelle vorgestellt.

Die Kreditkarten-Varianten

Charge Card

Im Gegensatz zur klassischen Kreditkarte verfügt die Charge Card nicht über einen festgelegten Kreditrahmen.

Debit Card

Hier gibt es keinen Zahlungsaufschub - das Girokonto wird innerhalb weniger Tage nach Verwendung der Karte belastet.

Predpaid Card

Die oben bereits erwähnte Guthaben Karte. Bevor sie belastet werden kann, muss sie mit dem entsprechenden Geldbetrag aufgeladen worden sein. Die Karte kann somit nicht ins Minus belastet werden.

Virtuelle Kreditkarten

Diese Art von Kreditkarte wurde speziell für die Nutzung im Internet entwickelt. Bei der virtuellen Kreditkarte erhält man eine Kreditkartennummer, aber keine reale Karte aus Kunststoff. Der Zugriff auf die Karte erfolgt über eine Weboberfläche. Eine virtuelle Kreditkarte erhält man auch ohne Bonitätsprüfung. Sie verfügt nicht über eine Kreditfunktion und ist damit mit der Prepaid Kreditkarte vergleichbar.





Für die am meisten nachgefragten Kreditwünsche hier die besten Anbieter:
Für 12 Monate schon ab 3,45% eff Jahreszins
Targobank
24 - 36 Monate schon ab 3,90% eff Jahreszins
Barclaycard
Freiberufler-Kredit ab 4,99% eff Jahreszins
Netbank
Weitere Angebote finden Sie auch hier.

TeaserEinmal nicht aufgepasst und schon ist der Schaden da. Eine Privathaftpflicht Versicherung hilft den entstandenen Schaden zu minimieren. Alle Angebot im Vergleich. Link


TeaserLassen Sie Ihr Geld für Sie arbeiten. Die besten Festgeld Konten und Konditionen im direkten Vergleich. Link


TeaserFür wen lohnt sich der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung? Mehr dazu in unserem Ratgeber. Link

TeaserSichern Sie sich für den Streitfall ab. Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten eines eventuellen Rechtsstreits. Link

© einfachefinanzen.de 2008-2018 

Über uns | Suche | Impressum | AGB | Datenschutz | Erstinformation | Sitemap

Alle Angaben ohne Gewähr